<!--:de-->Wahl in den Niederlanden - Israel Gewinner?<!--:-->

Wahl in den Niederlanden – Israel schon jetzt Gewinner?

15 Mär, 2017

Wie Haaretzs berichtet hat, hat der niederländische Geheimdienst AVID Untersuchungen geleitet, die dem Verdacht nachgegangen sein, ob Gert Wilders ein Agent Israels ist (siehe [1]). Die Untersuchungsergebnisse sind vermutlich geheim. Über Wilders bekannte Fakten sind: Aufenthalte in Israel in den 80ern und in naher Vergangenheit einschließlich Treffen israelischer Militärs und Treffen mit dem israelischen Botschaftern in den Niederlanden. Die Aussagen von Gert Wilders liegen auch klar auf Linie der menschenfeindlichen israelischen Politik, die Moslems seien an allem Schuld, Israel sei die einzige Demokratie im Nahen Osten etc. (siehe z.B. [2]). Dem niederländischen Wähler suggeriert Wilders, dass er etwas für die Niederlande unternehmen wolle, vielmehr darf vermutet werden, dass er sich für die Israel-Lobby einsetzen wird, koste es was wolle. Aber vielleicht ist auch das nur eine Masche um Wähler zu gewinnen, denn faktisch schadet seine Politik sowohl Israel als auch Jüdinnen und Juden.
Zuerst einmal großen Respekt, an die Toleranz in den Niederlanden. Während jeder Rechtsstaat etwas gegen die Unterwanderung seines Systems durch fremde Agenten unternehmen würde, nimmt der niederländische Staat das einfach so hin. Was passiert eigentlich, wenn ein israelischer Agent Staatschef in den Niederlanden werden sollte? Friedlich wird es nicht bleiben aber zu diesem Frieden gibt keine Alternative. Es gibt keine Alternative zu einem friedlischen Zusammenleben von Juden, Christen, Moslems und einem friedlichen Zusammenleben zwischen Menschen allerlei Hautfarben und Sprachen. Hassprediger wie Gert Wilders, Björn Höcke, Frauke Petry und Avigdor Liberman versuchen genau dieses Zusammenleben zu torpedieren.

Quellen:

[1] http://www.haaretz.com/israel-news/1.756924

[2] http://www1.wdr.de/fernsehen/die-story/sendungen/geert-wilders-102.html

Ähnliche Artikel



Kommentieren

Loading...
Loading...