<!--:de-->In Frankfurt wurde gegen Saudi-Arabien demonstriert.<!--:-->

In Frankfurt wurde gegen Saudi-Arabien demonstriert.

29 Jan, 2016

Massenprotest gegen IS-Unterstützer Saudi-Arabien und Nigeria
Demonstration gegen die Unmenschlichkeiten Saudi-Arabiens und Nigerias
Protest gegen den IS-Terrorismus und deren Unterstützer wie Saudi-Arabien
Massenprotest gegen den Is und den Staatsterrorismus Saudi-Arabiens und Nigerias
Am 16.01.2016 fand in Frankfurt am Main ein Protestzug bzgl. des Martyriums von Scheich Nimr und dem Massaker im Nigeria, sowie dem inhaftiertem Scheich Zakzaky statt.

Der Beginn der Route war das nigerianische Konsulat. Mit Parolen und Reden durch die Stadtmitte, war das Ziel des Protestzuges das Generalkonsulat von Saudi Arabien einer wo eine Abschluss-Kundgebung stattfinden sollte.

Neben den Parolen wurden diverse Reden gehalten, die u.a. die nigerianische Regierung aufforderte die Massaker stoppen und forderten deren regional ansässige Terrororganisation Boko Haram zu bekämpfen. In einer anderen Reden wurde das zionistisch geprägte barbarische Saudi Arabien verurteil und deutlich darauf hingewiesen, dass dieses Land nichts mit dem Islam zu tun hat. Des Weiteren wurde in einem Vortrag erwähnt, dass es keinen „Sunni-Schia Konflikt“ gibt. Explizit die teilnehmenden Muslime wurden dazu aufgerufen nicht auf das teuflische Spiel der imperialistisch-zionistischen Kräfte hereinzufallen.

Der Protestzug einschließlich der Beginn- und Abschlusskundgebung fand nach 3,5 Stunden mit etwa 1200 Teilnehmern sein friedliches Ende.

Ähnliche Artikel



Kommentieren

Loading...
Loading...