<!--:de-->Griechenland wird tiefer in dıe Armut getrieben <!--:-->

Griechenland wird tiefer in dıe Armut getrieben

13 Jul, 2015

Sahra Wagenknecht: “Heute morgen ist Merkels u. Schäubles übler Staatsstreich in Griechenland geglückt: Drastische Mehrwertsteuer-Erhöhungen, Renten- u. Sozial-Kürzungen sowie der endgültige Ausverkauf des verbliebenen öffentlichen Vermögens werden Griechenland noch tiefer in die Armut treiben. Die neoliberalen Kürzungs-Taliban haben sich auf ganzer Linie durchgesetzt. Und Gabriel hat als Scharfmacher an Schäubles Seite einmal mehr unter Beweis gestellt, dass er in Frau Petrys AfD, die ohnehin gerade nach neuen Führungskräften sucht, weit besser aufgehoben wäre als in einer Partei, die sich sozialdemokratisch nennt. Nochmals sollen Milliarden an Steuergeldern fließen, die nur dazu dienen, den Schein der griechischen Zahlungsfähigkeit aufrechtzuerhalten u. alte Schulden mit neuen Schulden zu bezahlen. Außerdem sollen erneut Milliarden an die griechischen Banken gehen, ohne dass der griechische Staat bei ihnen auch nur die geringsten Mitspracherechte erhält. Das neue angebliche Hilfspaket bedeutet daher eine erneute verantwortungslose Verschleuderung von Steuergeldern. Ich kämpfe weiter für ein anderes Europa, in dem Politik nicht gegen die Interessen der Mehrheit der Menschen gemacht wird.”

Ähnliche Artikel



Kommentieren

Loading...
Loading...