<!--:de-->Deutsche Karikaturist wegen Netanyahu gefeuert<!--:--><!--:en-->Deutsche Karikaturist wegen Netanyahu gefeuert<!--:--><!--:tr-->Deutsche Karikaturist wegen Netanyahu gefeuert<!--:-->

Deutsche Karikaturist wegen Netanyahu gefeuert

17 Mai, 2018

Deutschland hat sich heute endgültig entblößt. Der Kaiser steht ohne Kleider nackt vor dem Volk. Während man antisemitische Hetzmagazine wie Charlie Hebdo auf Grund seiner Mohammed-Karikaturen in Schutz nahm, kündigte man heute die Zusammenarbeit mit einem Karikaturisten, der es gewagt hat, eine Karikatur von dem kleptokratischen und faschistischen Despoten Benjamin Netanyahu zu veröffentlichen. Der Vorwurf lautet Antisemitismus. Wenn man im Herzen Europas solch unsinnige Netscheidungen trifft und vor dem Terrorregime Netanyahus den Bückling macht, wie will man dann Türken, Kurden, Araber oder Afrikaner von Menschenrechten, Pressefreiheit, Meinungsfreiheit und Kunstfreiheit überzeugen? Entlarvt man das ganze Procedere nicht als Farce? Die Doppelmoral des Westen?

Einfach nur widerlich, wie weit universelle Werte wie Kunst- und Meinsungsfreiheit im Herzen Europas mit Füßen getreten werden, wenn es um Israelkritik geht, man aber die Presse- und Kunstfreiheit betont, wenn es um antiislamische oder antitürkische Hetzen Thilo Sarrazins oder um Prophetenkarikaturen geht. Wenn man den Bückling vor verbrecherischen Staaten macht, wird man europäische Werte, deutsche Werte abschaffen. Wo bleibt der Humanismus?

Quellen:

[1]  https://www.tagesschau.de/inland/hanitzsch-karikatur-presserat-101.html

Ähnliche Artikel



Kommentieren

Loading...
Loading...