<!--:de-->Maas knickt vor Barbarei ein<!--:-->

Maas knickt vor Barbarei ein

27 Sep., 2018

Die Tagesschau feiert das Einknicken Deutschland vor der Barbarei Saudi-Arabiens (siehe [1]). Wo Staaten wie Kanada, die Menschenrechte verteidigen, knickt die europäische Wirtschaftsweltmacht Deutschland ein vor einem Land, in dem Leuten die Köpfe abgehackt und Leute gekreuzigt werden (siehe [2]). Wo der ehemalige deutsche Außenminister Herr Sigmar Gabriel gegen Israel und Saudi-Arabien Kante zeigte, knickt sein Nachfolger Herr Maas ein. Saudi-Arabien wird das zweifellos als Schwäche deuten. Das ist eines Deutschen Außenministers unwürdig.
Zweifellos geht es um Waffenlieferungen an das mörderische Königshaus, das sich nach außen offen gibt aber Innen mit brutalsten Mittel Köpfe abschlägt, dass Daesch-Terroristen im Nahen Osten neidisch werden. Saudi-Arabien begeht einen Völkermord im Jemen, terrorisiert seine eigene Bevölkerung und unterhält weltweit radikale Tempel, in denen jungen Leuten, der Kopf gewaschen wird. Nicht umsonst gerieten auch Jugendliche aus Deutschland in die Fänge des Daesch und wurden dort als Sklaven oder Kanonenfutter missbraucht.

Aktuell sind mehrere Menschenrechtsaktivisten in Haft und sehen der Todesstrafe entgegen (siehe [3] und [4]). Darunter ein Novum, es soll diesmal eine weibliche Menschenrechtsaktivistin hingerichtet werden (siehe [5], [6] und [7]). Wo EU und Deutschland kein Hebel unversucht ließen, um Politclowns wie Can Dündar aus dem Gefängnis freizupressen, sieht man bei Saudi-Arabien einfach weg. Den Leuten wird vorgeworffen an Protesteten gegen die Regierung teilgenommen zu haben. Da bleibt einem die Spucke weg. Was weltweit gang und Gäbe ist, führt in Saudi-Arabien zur Todesstrafe. Nichts gesehen, nichts gesehen, nichts gewusst. Die Doppelmoral der deutschen Außenpolitik. Während alljährlich dem armenischen Völkermord gedacht wird, spielt der Völkermord Saudi-Arabiens im Jemen ebenfalls keine Rolle. Wie ist das in Einklang zu bringen? Wo sind die Menschenrechte, die Rechtsstaatlichkeit, die Demokratie, die man weltweit von Staaten der Dritten Welt einfordert und sich durch die halbe muslimische Welt bombt? Assad will der Westen in Syrien wegputschen, schön und gut, warum aber nicht auch das saudische Königshaus? Warum nicht das britische Königshaus? In welchem Jahrhundert leben wir, dass es im Herzen Europas noch Adliger bedürfte, die das Volk von einem Krieg in den nächsten schickten und als Kanonenfutter missbrauchten? Der Westen verliert mehr und mehr sein Gesicht, in dem es eine Doppelmoral an den Tag legt, die Seinesgleichen sucht.

Quellen:

[1] https://www.tagesschau.de/ausland/deutschland-saudi-arabien-111.html

[2] https://www.theatlantic.com/international/archive/2018/08/saudi-crucifixion/567128/

[3] https://www.amnesty.de/2014/7/9/saudi-arabien-15-jahre-haft-fuer-menschenrechtsaktivisten

[4] https://www.deutschlandfunkkultur.de/saudi-arabien-und-die-familie-badawi-nach-raif-nun-auch.1008.de.html?dram:article_id=424918

[5] https://www.sueddeutsche.de/politik/saudi-arabien-aktivistin-droht-die-todesstrafe-1.4106877

[6] https://www.jetzt.de/das-ist/das-ist-israa-al-ghomgham

[7] https://www.amnesty.org/en/latest/news/2018/08/saudi-arabia-appalling-plan-to-execute-female-activist-must-be-stopped/

Ähnliche Artikel



Kommentieren

Loading...
Loading...